AREA

Raum für Kunst und Innovation

AREA REVISTED
Fotografien von Volker Hinz
19.06.–28.6.2015

AREA – ein altes Lagerhaus in Lower Manhattan wurde für kurze Zeit (1983–1987) der legendäre New Yorker Nachtclub, der die Grenzen zwischen Kunst, Installation, Musik, Mode, Gender und Performance sprengte und das Nightclubbing selbst zur Kunstform erhob. Ein kultureller Kristallisationspunkt, Raum für Experimente und Ort der Entgrenzung, der unwiederbringlich und einzigartig den Zeitgeist der 80-er spiegelte – und zugleich seiner Zeit weit voraus war. Alle waren damals da und alle wollten dabei sein. Volker Hinz war da und dabei. Seine Fotos zeigen den Ort, die Menschen und noch viel mehr: sein wachsames, neugieriges Auge fängt die Momente zwischen den Menschen ein, eröffnet uns einen Blick in Himmel und Hölle dieser Zeit und führt uns mittenhinein, ins Epizentrum des coolsten Ortes weit und breit. THE place to be: AREA.

Im Oberhafenquartier, der Verlängerung der Museumsmeile Hamburgs, entsteht ein anderes, eigenes und neues AREA – ein Raum für Kunst und Innovation, ein Ort für Experimente und Transformationen. AREA wird sich fortan komplementär in die Hamburger Kunst- und Kulturlandschaft stellen und alle einladen, dabei zu sein.

Im Rahmen der 6. Triennale der Photographie zeigt das Hamburger AREA die Arbeiten von Volker Hinz in einer großen Ausstellung, AREA:REVISITED.

office@areahamburg.org

AREA | Nina Venus u. Cindy Hennes
Stockmeyerstraße | Halle 4
20457 Hamburg